Because I'm happy

#469

Vorbei sind für mich die Zeiten, in denen ich mir eine Wohnung mit Menschen teilen muss, die es für eine unheimlich gute und lustige Idee halten, ihre dreckigen Schuhe zum Trocknen in den Backofen zu stellen, alle Töpfe mit Wasser zu füllen und zum Kochen zu bringen, bis man die Küche mit einem Dampfbad verwechseln könnte oder einfach mal für eine Stunde sämtliche Wasserhähne aufzudrehen. Um nur mal ein paar Beispiele zu nennen. Dass sie nie auch nur irgendetwas getan haben, was man als aufräumen oder gar putzen betiteln könnte, muss ich wahrscheinlich nicht erst erwähnen oder? Ihr könnt euch wirklich nicht vorstellen, wie unheimlich froh ich bin, diesen Zustand hinter mir lassen zu können, ohne Morde begangen zu haben.

Nach drei Monaten auf dem Wohnungsmarkt, der mich mehr als ein paar Nerven gekostet hat, hat es jetzt endlich geklappt - spätestens zum 1. Oktober kann ich umziehen. Und darauf freue ich mich jetzt schon wahnsinnig, denn meine zukünftige Wohnung wird gerade nicht nur komplett renoviert und befindet sich in absoluter Top-Lage, nein, ich werde auch noch mit einer ganz lieben Freundin von mir zusammenziehen :) Hach, das wird so super!

Übrigens: Kann mir vielleicht irgendjemand erklären, warum man glücklich ist, wenn man sich "like a room without a roof" fühlt? Jedes mal, wenn ich das Lied höre, frage ich mich das und komme zu keiner Lösung. 

Kommentare :

  1. Like a Room without a roof? Tja, vllt weil man sich 'frei' fühlt, nicht eingesperrt und ausgeschlossen vom Leben? Weil man spürt, man ist frei und das verschafft einem das Gefühl von 'glücklich sein'? So könnte ich mir das erklären :)

    Und du hast es gut, ich würde auch so unglaublich gerne zu meinem Freund ziehen, aber leider hindert mich vieles daran :( Aber ich freu mich natürlich auch für dich, denn deiner Beschreibung nach hast du ja nicht grad mit den ordentlichsten Menschen zusammen gewohnt >.<

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ohjee.. gut, dass du jetzt umziehen kannst! Ich würde gerne in die Nachbarstadt ziehen, weil es mit den Zugverbindungen und so leichter wäre fürs Studieren, aber das Geld reicht hinten und vorne nicht für eine Wohnung... Die Schweiz ist schweineteuer! :(
    Aber ich freu mich für dich, und auch das Bild ist echt schön :)

    AntwortenLöschen
  3. Ohje, deine Beschreibung ist so meine Vorstellung von einer WG, und zu oft ist es auch tatsächlich so! Umso schöner ist es nun für dich, dass du mit einem lieben Menschen zusammenwohnst in einer schönen Wohnung :)

    AntwortenLöschen
  4. WG das kenne ich auch noch ,das raubt einem manchmal echt den letzten nerv. Aber freut mich, dass du so schnell etwas Neues gefunden hast ;).

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Nein das wusste ich jetzt gar nicht. Mich ärgert das nämlich immer, wenn ich merke, dass ich eine Reihe in der Mitte anfange, aber leider geht das ja oftmals vom Klappentext nicht draus hervor. Das wäre echt mal was, was man erwähnen könnte.

    Das Buch gelesen habe ich noch nicht. Eher angefangen, aber war leider auch nicht so wirklich mein Stil und da ich es ja aus der Bücherei geliehen habe, hatte ich zum lesen nicht so viel Zeit und hab das dann einfach nicht geschafft. Es lag mehr rum.

    AntwortenLöschen
  5. Oh je! O_o
    Ich freu mich wirklich für dich, dass das nun ein Ende hat!
    Wtf?! Dass man mal Wasser auf dem Herd vergisst, oookey. Aber Schuhe in den Backofen? Stinkt das nicht unendlich?
    ...Und Wasser laufen lassen, geht auch gar nicht! Kostet doch auch irgendwann ein Schweinegeld! -_-
    Man man.
    Bin gespannt zu Berichten deiner/eurer neuen Bleibe! :)

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für deine Meinung !