Resümee

Bevor ich aber zum Fazit komme, sollte ich womöglich erst mal kurz erklären, worum es denn überhaupt geht ;)

Image and video hosting by TinyPic

Die Kurzfassung: Um mein neu entwickeltes Lern-Belohnungs-System.
Ich musste im Januar nach den Weihnachtsferien nämlich mal wieder mit großem Bedauern feststellen, dass ich von meiner freien Zeit so gut gar nichts für die Uni geopfert habe. Ich bin nämlich ein Mensch, der enormen Zeitdruck braucht, um endlich mal in die Gänge zu kommen und den spüre ich ein paar Wochen vor den Prüfungen einfach noch nicht. In der Schule hat's ja immer noch ausgereicht, am Tag vor der Klausur anzufangen, aber der "Zu-Lernen-Berg" für's Studium ist dafür deutlich zu hoch und zu unüberschaubar. An Ehrgeiz und Ambitionen fehlt es mir zum Glück überhaupt nicht, dafür weise ich aber ein deutliches Defizit auf, wenn's um eiserne Selbstdisziplin geht. Die Frage war also: Wie bekomme ich mich selbst dazu, konsequent zu lernen? 

Die Antwort: Indem ich mir konkrete und unmittelbarere Anreize schaffe, als ein paar gute Noten, die mir am Bildschirm angezeigt werden. Ich hab mich deshalb dazu entschlossen, im Januar möglichst sparsam zu leben und mir (abgesehen von Lebensmitteln und absolut notwendigen Drogerieartikeln) absolut nichts zu gönnen. Stattdessen habe ich mir für jede Stunde, die ich produktiv mit Lernen verbracht habe, 1 Euro in eine Spardose getan. Und die hat sich dann tatsächlich schneller gefüllt, als ich es anfangs erwartet hatte. Vorgenommen habe ich mir, dieses Ersparte dann nach der ersten Prüfungswelle auf den Kopf zu hauen, wenn ich wieder Zuhause bin. Und weil das jetzt seit ein paar Tagen der Fall ist, hab ich den Inhalt der Sparbüchse gezählt und das Ergebnis erst nicht geglaubt: 113€!!! Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich während meiner kompletten Schullaufbahn nicht so viele Stunden mit Lernen verbracht habe. Mein Fazit fällt also sehr positiv aus und ich werde dieses System in Zukunft vermutlich beibehalten, wann immer Prüfungen anstehen und ich meinen Hintern nicht hochbekomme. 

Und nun zu meinen bisherigen Belohnungen:
Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
#1 - Die erste Foundation, die sich auf meiner trockenen, schuppigen Haut nicht hässlich absetzt. Absolute Liebe!
#2 - Neuer Lesestoff für die Semesterferien. Ich bin sooo gespannt auf das neue Buch von Simon Beckett.

Mich würde jetzt mal interessieren, wie ihr euch am besten zum Lernen aufraffen könnt und es schafft, eure Motivation auch noch konstant aufrechtzuerhalten? Funktioniert das bei euch problemlos oder müsst ihr auch Tricks anwenden?

Kommentare :

  1. Oh Gott, das kenne ich wohl nur zu gut! Stecke auch momentan im Semester-Klausuren-Endspurt und müsste eigentlich auch die Zeit, die ich gerade für diesen Kommentar brauche, mit Lernen verbringen. Mich persönlich hält eigentlich immer eine gefährliche Mischung aus Prokrastination und Demotivation vom konzentrierten Arbeiten ab. Das Schwerste ist meiner Meinung nach, einfach mal anzufangen. Wenn man sich einmal hingesetzt hat, geht es dann doch meist ganz gut... Das Belohnungs-System gefällt mir übrigens total! Probiere ich auch mal aus, wenn es dir nichts ausmacht :-)
    Liebe Grüße
    Frieda

    AntwortenLöschen
  2. Das ist auch mal ein cooles Belohnungssystem. :D
    Ich muss mir einen Zeitplan machen, dann klappt auch alles :) vllt blogg ich auch mal darüber :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja mal eine Motivation zum Lernen :D Klasse Idee & super umgesetzt.
    Ich hab auch immer das Problem, den Arsch nicht hochzukriegen (& hier lieg ich jetzt im Bett statt was fürs Bio Abi zu machen - wunderbares Beispiel). So eine Geheimwaffe habe ich jetzt noch nicht gefunden, viel Glück & Durchhaltevermögen, dass du es mit deinem Trick auch länger schaffst!

    Liebste Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. super Tipp! Ich glaube das sollte ich auch machen, ich habe einfach nie Lust etwas für die Schule zu lernen & das scheint mir ein guter Weg :)

    AntwortenLöschen
  5. So was sollte ich auch machen, klingt wirklich motivierend! :)

    AntwortenLöschen
  6. OK, du hast mich definitiv überzeugt, ich werde das jetzt auch machen, klingt echt erfolgsversprechend ;-)

    AntwortenLöschen
  7. die foundation sieht voll schön aus :)

    AntwortenLöschen
  8. Ohhhh, die Foundation setzt sich bei dir nicht ab? Ich könnte bei mir auch immer an die Decke springen, wenn sich das Make Up absetzt >.< Vielleicht sollte ich wirklich mal bei Mac ein paar Produkte ausprobieren - auch wenn die etwas zu teuer sind.

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das ist ja mal ne tolle Idee. Vielleicht sollte ich das auch mal versuchen ;)
    Momentan habe ich auch das absolute Motivationsloch... :/

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für deine Meinung !