Ich schreibe jetzt ganz bewusst nicht total entsetzt, dass es doch tatsächlich schon im Oktober geschneit hat! So selten ist das schließlich auch wieder nicht, vor allem nicht hier in meiner Gegend. Nur der plötzliche Umschwung von 20° letztes Wochenende auf Minusgrade an diesem macht das ganze etwas irreal und unglaublich. Dafür schreibe ich aber wie jedes Jahr, dass ich das ganz schrecklich und fürchterlich finde, weil ich Schnee und Kälte wirklich nicht ab kann. Warum ich dann trotzdem draußen war und ein paar wenige Fotos gemacht habe, tja, keine Ahnung. Vielleicht, weil ich finde, dass Schneedecken etwas friedliches haben und man in dicken, warmen Schuhen gar nicht bemerkt, wie nass und pampig alles ist. Außerdem schmeckt eine heiße Tasse Tee, an der man sich seine steifen Finger wieder gewärmt hat, gleich ganz anders. #308 early Winter
#307 #302 Golden Oktober #305 #230 #306
Das wäre dann also eine kleine Ladung meiner Lieblingsfotos vom Wandern am Sonntag.
Wobei ich gestehe, dass das vorletzte Bild schon vom letzten Jahr stammt. Die Stelle hab ich heuer nicht mehr gefunden und ich brauchte einfach noch Foto, dass in den Post passt!
Rosen liebe ich ja total, deshalb schmücken sie jetzt auch in Tapetenform mein Zimmer ❤
#300 
#301
Wenn die Renovierungsarbeiten dann endgültig abgeschlossen sind mach ich mal einen Roompost, falls ihr daran interessiert seid?
"And so I'm giving up slowly, giving up slowly,
Learning how to love someone.
So, look what you did to me, look what you did to me, 
Look what you did to me, autumn.
I'm a leaf that's gone falling free beneath all the maple trees
In front of your house to the bottom."
Ben Rector - Autumn
#299

Dieses kleine Bäumchen hab ich vor etlichen Jahren in der Grundschule gebastelt und ich mag es immer noch.

Es ist Herbst. Blätter sterben ab, es regnet viel, es ist kalt und zu dunkel. Ich mag das gerade wirklich gar nicht.
Ich schau mir stundenlang die dicken, grauen Wolken an und die machen mich traurig. Weil sie so schnell vorüber ziehen und gar keine richtige Form haben. Weil sie die Sonnenstrahlen abfangen. Weil sie alles so trist aussehen lassen. Bäh.
Und manchmal ist dann wieder ein Tag dabei, an dem die Sonne scheint, der Himmel blau und die Bäume bunt sind und mir wieder bewusst wird, wieso ich manchmal behaupte, dass das hier meine Lieblingsjahreszeit ist.

Und falls ihr auch nicht wisst, was ich bei so blödem Wetter machen könnt, dann stellt mir ruhig mal wieder ein paar blöde Fragen bei Formspring!